theaterliebe

Der Weg zu meinem Traum
 
 

Blogpause

Hallo ihr Lieben! Ihr habt sicher gemerkt, dass in den letzten Wochen keine Einträge mehr kamen. Ich finde einfach nicht die Zeit dazu den Blog zu schreiben und werde deswegen erstmal eine Pause einlegen. Wer trotzdem mitbekommen will, was ich in der Schule und privat so schönes mache kann mir gerne auf Instagram folgen unter fabienne4997. Insta geht einfach schneller und ist bei weitem nicht so aufwändig. Ich hoffe ihr könnt das verstehen. Liebe Grüße

9.12.15 22:07, kommentieren

Modeschule Eintrag 3

Hallo ihr Lieben! Hier kommt wie versprochen der nächste Wochenrückblick. Wir haben diese Woche einige Schulaufgaben genäht. Außerdem begannen wir mit einer kleinen Werkzeugtasche. Darauf soll eine Applikation in Form einer Rose kommen. In Darstellungstechnik starteten wir damit unser Workbook zusammen zu bauen. Dieses Buch wird uns die nächsten drei Jahre begleiten. Es kommen die verschiedenen Stoffe hinein, mit denen wir arbeiten. Dazu werden dann persönliche Notizen geschrieben. Wir bekamen auch die Ex von letzter Woche zurück (Note 1). Ich möchte euch einen Teil daraus zeigen. Nächste Woche kommen jetzt einige Kurzarbeiten und Exen auf mich zu. Weiterhin werden wir die Letzte der neun Schulaufgaben bis zu den Herbstferien nähen. Ich bin schon sehr gespannt, was die Woche sonst noch bringt.

1 Kommentar 25.10.15 18:30, kommentieren

Modeschule Eintrag 2

So ihr Lieben! Da mein Eintrag, den ich gerade schon geschrieben habe plötzlich weg ist, muss ich mich jetzt etwas kürzer fassen. Muss ja dann ins Bettchen. Ich möchte euch ein paar Sachen zeigen, die wir diese bzw letzte Woche gemacht haben. Als erstes haben wir in Darstellungstechnik gelernt, wie man die Gesichter und Hüte von Modefigurinen zeichnet. Außerdem durften wir das letzte Mal mit den Copicmarkern etwas experimentieren . In Gestaltung und Konstruktion haben wir gelernt wie man Schnitte von aufgesetzten Taschen mit Kellerfalte konstruiert und bemaßt. Und in Fertigung haben wir uns zeitweise dem Verstürzen von Taschenklappen gewidmet und unser Basistraining fortgesetzt.

2 Kommentare 18.10.15 21:44, kommentieren

Modeschule Eintrag 1

Nach langen Wochen finde ich jetzt gerade die Zeit einen Eintrag zu schreiben. Ich habe mir vorgenommen ab jetzt jedes Wochenende einen Wochenrückblick zu schreiben und damit euch zu informieren wie es mir so ergeht. Seit genau vier Wochen besuche ich jetzt die Modeschule, um Modeschneider zu lernen. Wie ihr euch vielleicht denken könnt, ist es eine rein schulische Ausbildung. Allerdings habe ich 18 Stunden Praxis in der Woche aber dazu später. Insgesamt habe ich an Fächern: Bekleidungsenglisch, Fertigung, Fachrechnen, Deutsch, Gestaltung und Konstruktion, Fachtheorie, Darstellungstechnik, Maschinenkunde, Sozialkunde, Religion und Sport. Klingt viel, ist es auch- aber es macht Spaß, weil man endlich mal weiß, wofür man das alles lernt. Mein momentanes Lieblingsfach ist Darstellungstechnik, d.h. gaaanz viel Zeichenunterricht. In Praxis fängt man tatsächlich ganz von vorne an, was bei Industrienähmaschinen, die mehrere tausend Stiche in der Minute schaffen auch nicht schlecht ist. In unsrem sogenannten Basistraining lernen wir zuerst mal gerade Linien zu steppen, einzelne und halbe Stiche, Ecken, Kurven usw. Aber auch verschiedene Nutzstiche, Verstürztechniken, Bügeln (ja auch das will gelernt sein) etc. Dieses Basistraining geht jetzt noch bis zu den Herbstferien danach geht's richtig los. Aber bis dahin müssen wir neun Schulaufgabenteile nähen, die dann zu einer einer Halbjahresnote werden. Mit dem Zwischenzeugnis endet auch gleichzeitig unsere Probezeit, wer zu schlecht ist, fliegt. Nun zu meiner Klasse, wir sind mittlerweile 22 Mädels und zwei Jungs. Ich finde, dass wir schon jetzt eine tolle Klassengemeinschaft haben. Jedenfalls haben wir immer jede Menge Spaß. Mit einer habe ich mich schon so gut angefreundet, dass wir immer wieder gefragt werden, ob wir uns schon vorher kannten. Wenn wir dann Nein sagen, ernten wir überraschte Blicke. So das wars für heute erstmal. Fragen könnt ihr gerne immer stellen. Der nächste Eintrag kommt dann am Wochenende (wenn ich es hinkrieg sogar mit Fotos). Jetzt muss ich aber ins Bett um 4:30 Uhr klingelt der Wecker. Gute Nacht

2 Kommentare 14.10.15 22:44, kommentieren

Modeschule

Hallo ihr Lieben! Der Blog soll sich ja hauptsächlich darum drehen, wie es jetzt mit meinem Traumberuf weitergeht. Da ich jetzt ab dem 15.09.15 die Modeschule besuchen werde, wollte ich mal kurz nachfragen ob ihr Wünsche habt, über was ich so berichten soll? Wenn ja, dann schreibt es einfach in die Kommentare. Ich bin schon total gespannt auf meinen ersten Schultag, auf meine neuen Klassenkameraden und darauf wie alles laufen wird. Ob man tatsächlich bei Null anfängt, wie es mein Papi so schön gesagt hat, mit Topflappen nähen Ich darf alle während der Ausbildung hergestellten Arbeiten behalten und hoffe, dass ich mich selbst überraschen kann. Ich bin sicher, dass es anfangs ganz schön hart werden wird, jeden früh um 4:30 Uhr aufzustehen, um pünktlich um 8 in der Schule zu sein. Ich weiß auch noch gar nicht wann die Schule dann immer aus ist und ob sich das Ganze überhaupt mit meinen Hobbys vereinbaren lässt. Aber das werde ich alles noch erfahren. Ich freue mich jedenfalls total auf diesen neuen Lebensabschnitt. Liebe Grüße

3 Kommentare 2.9.15 12:42, kommentieren

Surfspirit

Wer mich kennt weiß, dass das Tanzen so ziemlich der einzige Sport ist, der mich fasziniert. Bis jetzt. Denn im Urlaub habe ich das Windsurfen gelernt und konnte bei den Surflehrern (nebenbei gesagt ziemlich heiße Typen) eine wunderbare Mentalität feststellen. Ich weiß gar nicht genau wie ich es ausdrücken soll, aber es hat mich zutiefst fasziniert. Es handelte sich dabei um eine Ausgelassenheit, einem Freiheitsdrang, einer Liebe zum Meer und einer wahnsinnigen Naturverbundenheit. Ich selbst habe noch nie so intensiv das Meer und die Winde wahrgenommen wie beim surfen, weil man sich einfach so an die Gegebenheiten anpassen muss. Dafür bekommt man dann das unvergleichliche Erlebnis geschenkt über das Wasser zu gleiten. Jetzt bin ich schon seit Freitag wieder zu Hause und ich sehne mich immernoch danach wieder auf das Bord zu steigen und den Wind im Segel und den Haaren zu haben. Ich möchte wieder diese Friedlichkeit und doch gleichzeitige Kraft des Meeres spüren. Ich will wieder zurück....

24.8.15 21:44, kommentieren

Absolut glücklich

Hey ihr Lieben!
Erstmal sorry, dass ich solange nichts geschrieben habe, aber ich hatte den tollsten Urlaub meines Lebens. So jetzt zur eigentlichen Nachricht: Ich wurde an der Modeschule Nürnberg aufgenommen ♡. Im September geht's los und ich freu mich schon riesig. In meinem Urlaub hab ich auch zwei Jungs aus Nürnberg kennen gelernt, mit denen ich mich angefreundet habe. Dann kennt man zumindest schon mal jemanden. Die nächsten drei Wochen bis zu Schulbeginn werden sich bestimmt ewig ziehen. Evtl ist es eine Überlegung wert sich eine WG in Nürnberg zu suchen, dann muss ich nicht jeden Tag um fünf Uhr mit dem Zug fahren. Mal sehen. Nächste Woche geht's erstmal für drei Tage nach Hamburg in Phantom der Oper *-*

6 Kommentare 22.8.15 13:30, kommentieren

Eignungsprüfung

Gestern stand endlich die Eignungsprüfung für die Modeschule Nürnberg an, wo ich mich auf Modeschneider beworben habe. Die Schule ist ein schönes altes Gebäude. Bevor es losging hab ich schon Schüler der Schule getroffen, die meinten dieses Jahr ständen die Chancen ganz gut genommen zu werden. Angefangen hat alles mit Theorie, sprich Deutsch und Fachrechnen. Wir hatten eine Stunde Zeit, um ca. 8 eher einfache Matheaufgaben zu machen und einen Aufsatz darüber zu schreiben, was ein Mann anhat und zu begründen in welchen Farben wir dieses Outfit gestalten würden. Ich war schon einiges vor der Zeit fertig und konnte mir schon mal die anderen Bewerber ansehen. Sie schienen alle ca 16/17 zu sein. Der Praxisteil war dann um einiges anspruchsvoller. Für die Aufgaben hatten wir insgesamt 2 Stunden Zeit. Zuerst mussten wir zwei geometrische Muster so genau wie möglich spiegeln, danach ein auf einer Puppe drapiertes Gewand abzeichnen mit Faltenwurf, Schattierungen etc. Zwischendurch wurde man rausgerufen und sollte, um die Fingerfertigkeit zu testen in drei Minuten möglichst viele kleine Schleifen aus Wolle binden und einhändig je einmal mit rechts und links, L-Formen millimetergenau in dafür vorgesehene Makierungen legen so schnell es ging. Die letzte Aufgabe war je ein sportives Herbstoutfit für einen Mann und eine Frau zu zeichnen. Ich hoffe, dass ich all das gut gemacht habe. Jedenfalls habe ich mein Bestes gegeben. Rückmeldung bekomme ich in ein bis zwei Wochen.

2 Kommentare 24.7.15 16:53, kommentieren

Mein persönlicher Musicalsommer 2015

Als riesiger Musicalfan freue ich mich natürlich sehr, dass ich diesen Sommer gleich vier Musicals sehen kann. In Tarzan war ich ja bereits. Übermorgen kommt dann die Schatzinsel dazu, mein Abigeschenk von meiner Patin. Ich werde euch selbstverständlich davon berichten. Im August geht's dann mit einem Freund ab für drei Tage nach Hamburg. Da muss natürlich Phantom der Oper dabei sein. Ich freue mich schon riesig darauf. Für Elisabeth haben wir noch keine Karten aber auch da werde ich mit zwei Freunden hinfahren. Das wird so toll. Gerade ich als mega Sissi Fan.... Ich singe zu Hause nur noch diese Lieder. "Wenn ich tanzen will, dann tanz ich so wie's mir gefällt...." ♡

20.7.15 22:19, kommentieren

Ich bin die,...

Die auf Händen durch ihr Wohnzimmer läuft. Die es schafft beim Zähne putzen Lieder zu singen. Die mit ihrer Nähmaschine spricht (sie heißt übrigens Ursula). Die über Dinge grübelt, die sie nichts angehen. Die ihre Klamotten nach "zum Tanzen geeignet" und "zum Tanzen ungeeignet" sortiert. Die Ordnung vor Chaos stellt aber lieber Chaos statt Ordnung macht. Die auf Feiern mitgeht nur damit sie weiß, dass ihre Freundinnen alle wieder heil nach Hause kommen. Die nicht weiß, was momentan im Radio läuft dagegen aber viele Stücke von z.B. Johann Sebastian Bach kennt. Die 83 Nagellacke besitzt und doch immer die selben benutzt. Die viele Dinge mit den Füßen macht, wo andere die Hände benutzen (Türen offnen und schließen, Schubladen öffnen und schließen, Schränke etc.) Die zum Müll raus tragen immer die riesen Hausschuhe ihres Vaters trägt. Die mit ihren Eltern lachen und weinen kann, sie aufziehen kann und sie so schätzen kann wie sie sind. Die mit 17 immernoch manchmal auf dem Sofa in den Armen ihrer Mama/ Papa einschläft. Die sich immer wieder vornimmt erwachsen zu werden aber für immer Kind bleiben will. Ich bin einfach ich. Es gibt Menschen, die lieben mich so wie ich bin und das ist das wichtigste überhaupt.

2 Kommentare 12.7.15 23:09, kommentieren

Abiball und gute Freunde

Am Freitag war unser Abiball. Wir hatten Gott sei Dank relativ Glück mit dem Wetter. Als wir unsere Abizeugnisse überreicht bekamen, hat jede Schülerin von ihren Freundinnen ein Lied ausgewählt bekommen, was dann gespielt wurde. Was soll ich sagen... meine Mädels haben für mich "Der ewige Kreis" ausgesucht. Ich war so gerührt, dass ich mich sehr zusammenreißen musste, um nicht zu heulen. Unsere Abirede wurde als Poetry Slam gehalten, wirklich wahnsinnig gut. Auch da war ich den Tränen nahe, obwohl es recht lustig war. In einem Absatz ging es darum, dass wir uns in 50 Jahren, wenn wir uns beim Spaziergang treffen weinend in die Arme fallen werden und über diese schöne Zeit erzählen. Und das war sie tatsächlich. Ich hätte nie gedacht, dass ich das mal sagen werde aber ich hatte eine klasse Schulzeit und wenn ich daran denke, dass wir uns wahrscheinlich nie mehr alle treffen werden, könnte ich schon wieder anfangen zu heulen. Auch die Lehrer waren total emotional und haben uns nochmal umarmt.... Anschließend haben wir noch ein letztes Mal gemeinsam Party gemacht. Es war ein rundum gelungener Abend.

2 Kommentare 29.6.15 00:17, kommentieren

Ändere die Welt, sie braucht es. (B. Brecht)

Da ich nachts immer etwas philosophisch werde, wenn ich nicht schlafen kann, habe ich eben darüber nachgedacht wie die Welt wohl wäre, wenn jeder Mensch ein klein wenig mehr für seine Mitmenschen und seine Umwelt täte. Eine gute Tat pro Tag würde so vieles ändern. Oder wie wäre es zum Beispiel, wenn alle Eltern ihren Kindern mehr Werte vermitteln würden? Nennt micht altmodisch aber ich denke, dass es zum guten Umgang mit seinen Mitmenschen gehört auch wenn es nur Kleinigkeiten sind, wie z.B. im Bus für ältere Leute aufzustehen, Blinden über die Straße zu helfen oder ähnliches. Jetzt sagen wahrscheinlich einige, aber das mache ich doch alles. Und das ist auch gut und richtig so, allerdings kommt es mir so vor, dass immer weniger Leute das so sehen. Aber vielleicht denken ja in den nächsten Tagen ein paar Menschen an meinen Blogeintrag und machen die Welt ein klitzekleines Stück besser.

2 Kommentare 26.6.15 01:40, kommentieren

Fahrschule

So zum Erwachsenwerden gehört ja irgendwie auch das Führerschein machen dazu. Ich habe es jetzt wirklich lange genug vor mich her geschoben mit Argumenten wie, ich wolle erst mein Abi machen und mich voll drauf konzentrieren. Jedenfalls war ich heute bei meiner 5. Theoriestunde und musste wieder mal feststellen, dass Fahrlehrer echt ein Phänomen sind. Da wiederholen sie den Stoff von der letzten Stunde (was ja grundsätzlich mal nicht verkehrt ist), beachten aber nicht, dass 3/4 der Schüler dieses Thema noch gar nicht besucht haben, weil die Einteilung der Theoriestunden ja für jeden individuell zu gestalten ist. Wenn man dann allerdings eben diese Schüler mit Fragen löchert, die sie noch gar nicht beantworten können, macht man sich unbeliebt (vorallem, wenn dann noch ein blöder Spruch kommt). Auf jeden Fall blieben nur noch 30 Minuten für das neue Thema und siehe da: hier gibt es teilweise erst die Antworten auf die Fragen die der Fahrlehrer vorhin gestellt hat und die man ja unbedingt schon beantworten können muss. Ich habe jetzt für mich beschlossen nicht mehr dienstags hinzugehen, sondern an einem anderen Tag mit einem anderen Lehrer.

24.6.15 02:22, kommentieren

Sommer, Sonne, Tanzen

Ich glaube ich hatte noch nie so viel Zeit für mich wie momentan. Jeder sagt, dass die Zeit nach dem Abi die schönste des Lebens ist und ich muss sagen es stimmt. Aber was macht man denn den ganzen Tag? Lange ausschlafen, sonnen, lesen, nähen, tanzen. Abends gehe ich immer noch zum Theorieunterricht in die Fahrschule. Ich möchte ja schließlich bis zu meinem 18. meinen Führerschein haben. Hier hat es momentan ca 30 º und ich habe mir schon den zweiten Sonnenbrand eingefangen. Ich schaue mich gerade nach last minute Urlaub um, man gönnt sich ja sonst nichts

16.6.15 16:13, kommentieren

Bestanden!

Ihr Lieben! Wir haben heute unsere Abiturergebnisse erhalten. Ich habe auf Anhieb bestanden mit 2,4 womit ich auch sehr zufrieden bin. In der Schule war es jedoch eine schwierige Situation für mich, da ca. 15 Leute nicht bestanden haben, unter anderen auch gute Freundinnen von mir. Außerdem habe ich heute eine Einladung für einen Eignungstest an der Modeschule Nürnberg bekommen. Hat jemand Erfahrung mit solchen Tests? Auf jeden Fall ist heute ein sehr guter Tag. Jetzt geht's grillen mit der besten Clique der Welt.

1 Kommentar 12.6.15 18:27, kommentieren

Kleine Lebenskrise to go

Schon wieder eine Absage! Ohne jegliche Begründung. Sie wollen mich nicht ganz einfach. Nicht mal ein Vorstellungsgespräch. Nicht mal eine Chance zu zeigen, wer man wirklich ist. Und dann bekommt man allen Ernstes gesagt, naja du bist halt nur eine mittelmäßige Abiturientin. Ja danke auch das hilft mir jetzt echt weiter. Ein 2,....- Schnitt ist ja auch so furchtbar schlecht, ist klar. Naja ich muss jetzt auf jeden Fall weiter warten. 2 Möglichkeiten sind noch offen, mal sehen. Selbstverständlich bin ich immer weiter auf der Suche nach Ausbildungsplätzen etc. Leider hat nicht mal die Agentur für Arbeit irgendwelche relevanten Plätze offen.

11.6.15 13:54, kommentieren

Ohrwurm

Den ganzen Tag geht mir schon das Lied "Wie Sonne und Mond" aus dem Musical Tarzan durch den Kopf. Ich finde die Stelle als Kerchak und Kala sooo perfekt zusammen singen total schön. Also tanze ich vorhin laut singend durch unser Haus. Der erste der mich ausgelacht hat war natürlich mein Dad. Aber der Abschuss war, als ich danach den Briefkasten geleert habe und mein Nachbar grinsend auf mich zukommt, "schön hast du vorhin gesungen" :im Erdboden versink:. Ich sage über mich selbst immer, ich könne echt nicht gut singen aber dafür laut.

9.6.15 22:07, kommentieren

Letzte Prüfung

Ihr Lieben! Heute hatte ich endlich meine letzte Abiturprüfung im Fach Kunst. Natürlich war ich vorher wieder riesig aufgeregt, obwohl ich wusste, dass ich gut gelernt hatte. Als ich den Zettel mit meinem Referatthema bekam, fiel mir ein Stein vom Herzen. "Stellen Sie vergleichend die Bauweise zwischen einem berühmten Werk aus Stahl und einem berühmten Werk aus Gusseisen dar". Also verglich ich den Kristallpalast mit dem Eiffelturm. Auch die Fragen zu den anderen Halbjahren konnte ich gut beantworten. Ich hoffe, dass ich mindestens 13 Punkte bekomme. Die Ergebnisse erhalten wir am Freitag. Jetzt gehe ich erstmal zum Fitness und versuche die Schule etwas aus meinem Kopf zu trainieren.

8.6.15 17:45, kommentieren

Tanz durch die Welt

Das Tanzen ist mein Hobby, seit ich drei Jahre alt bin. Genauer gesagt der karnevalistische Tanzsport. Und um gleich mal Vorurteile aufzuheben... Nein, das ist nicht nur doofes Rumgehopse zu Karneval. Es ist Leistungssport. Wir trainieren das ganze Jahr hart, mehrere Tage in der Woche, mehrere Stunden. Leider denken die Zuschauer darüber oft nicht nach und deshalb sind wir halt doch immer nur die Hupfdohlen auf den Prunksitzungen. Obwohl ich wirklich sagen muss, dass sich der Tanzsport in den letzten 10 Jahren sehr verändert hat. Schaut man sich die Mariechen und Tanzpaare an werden heute Rückwärtssaltos, freie Bogengänge und Flick Flacks geschlagen. Wer da nicht mithalten kann, hat keine Chance auf einen Pokal. Leider wird dabei meiner Meinung nach der eigentliche Tanz immer mehr vernachlässigt. Ich darf das sagen, schließlich war ich selbst mal Mariechen und weiß wovon ich spreche. Mittlerweile ist meine liebste Disziplin der Schautanz. Man kann dabei in ganz andere Welten eintauchen, Botschaften übermittelt oder Gefühle wecken. Wer den Tanz "Deine Welt", vom KC Röttenbach noch nicht gesehen hat, muss ihn sich unbedingt mal anschauen (YouTube). Da ich selbst einen Jugend und einen ü15 Schautanz trainiere, kann auch ich meine eigenen Geschichten tanzen lassen und die Zuschauer durch meine Choreographie mitnehmen. Am liebsten mag ich Schautänze, die nicht so dem Standard entsprechen, die Neues zeigen, schwierige Schritte enthalten, kurz gesagt einfach Niveau haben. 9 Stunden in der Woche stehe ich in der Halle und trainiere, damit wir unsere Ziele erreichen. Dazu kommen viele weitere Stunden an Choreographie stellen, Musik schneiden, Kostüme entwerfen, dafür einkaufen und das Nähen. Aber ich mache es ja gern, es ist meine Passion.

5.6.15 10:07, kommentieren

Alkoholverweigerer

Heute mal etwas, das nichts mit Theater zu tun hat. Wie ihr schon wisst bin ich 17 und war noch nie betrunken (auch das solls geben). Und zwar aus einem ganz einfachen Grund... ich mag keinen Alkohol. Nicht mal Sekt (da bekomme ich seltsamerweise einen heißen Hals) oder ein Bierchen. In der Zeit als meine Freundinnen sich ausprobiert haben, was sie mögen und wie viel sie vertragen -so ungefähr mit 15- bin ich immer bei meiner Cola geblieben. Und heute ist das eben immernoch so. Anfangs habe ich oft negative Kommentare bekommen, wie ich würde mich bloß nicht trauen oder wüsste, dass ich nichts vertrage. Heute sagen die meisten, dass sie es gut finden, dass ich so konsequent bleibe. Sonst hätten sie ja schließlich niemanden, der sie nach Hause bringt und die Türe aufschließt. Mittlerweile ist es fast schon eine Art Hobby geworden, mir alle lustigen Momente einzuprägen. Wer dann am nächsten Tag wissen will, was er angestellt hat kann mich fragen. Manchmal ist es dennoch ziemlich anstrengend auf Feiern (ja, bei uns auf dem Kaff wird im Sommer fast jedes Wochenende auf irgendeinem Acker gefeiert), wenn ich mich um alle zu betrunkenen Menschen kümmern muss. (Ich bin einfach ein hilfsbereiter Mensch) Aber gut ich habs mir ja quasi ausgesucht.

2.6.15 23:17, kommentieren