theaterliebe

Der Weg zu meinem Traum
 
 

Surfspirit

Wer mich kennt weiß, dass das Tanzen so ziemlich der einzige Sport ist, der mich fasziniert. Bis jetzt. Denn im Urlaub habe ich das Windsurfen gelernt und konnte bei den Surflehrern (nebenbei gesagt ziemlich heiße Typen) eine wunderbare Mentalität feststellen. Ich weiß gar nicht genau wie ich es ausdrücken soll, aber es hat mich zutiefst fasziniert. Es handelte sich dabei um eine Ausgelassenheit, einem Freiheitsdrang, einer Liebe zum Meer und einer wahnsinnigen Naturverbundenheit. Ich selbst habe noch nie so intensiv das Meer und die Winde wahrgenommen wie beim surfen, weil man sich einfach so an die Gegebenheiten anpassen muss. Dafür bekommt man dann das unvergleichliche Erlebnis geschenkt über das Wasser zu gleiten. Jetzt bin ich schon seit Freitag wieder zu Hause und ich sehne mich immernoch danach wieder auf das Bord zu steigen und den Wind im Segel und den Haaren zu haben. Ich möchte wieder diese Friedlichkeit und doch gleichzeitige Kraft des Meeres spüren. Ich will wieder zurück....

24.8.15 21:44

Letzte Einträge: Ich bin die,..., Mein persönlicher Musicalsommer 2015, Modeschule Eintrag 1, Blogpause

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen